LOHAS.de

Samstag, 16. Dezember 2017

Aktuelle Seite: Home Wirtschaft Trendscout

Selbstheilung ist Weltheilung

berlin future forum 2017Das Leben wird immer komplexer. Mit dem Aufstieg des Internets haben wir Zugang zu mehr Informationen als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt in der aufgezeichneten Geschichte. Die Informationen nehmen in einer Welt zu, die durch Wirtschaftskrisen, Klimawandel, den Verlust der Privatsphäre und die unvermeidliche Korruption von Regierung und autoritären Institutionen immer instabiler geworden ist. Trotz dieser unglaublichen technologischen Fortschritte leben die meisten Menschen in unserer Welt trotz gegenteiliger Behauptungen immer noch in Armut - und selbst in den "entwickelten" Ländern ist das Leben zu einem Kampf geworden, in dem viele Menschen mit großen Unsicherheiten über ihre Zukunft konfrontiert sind. Die Evolution des Bewusstseins hat unseren technologischen Fortschritt noch nicht eingeholt.

Zurück aufs Land?

Das neue DorfImmer mehr Menschen sind des anonymen Lebens in der Stadt und fremdbestimmter Lohnarbeit überdrüssig. Ralf Otterpohls Konzept des »Neuen Dorfes« zeigt, wie es anders gehen kann: Hundert Minifarmen produzieren hochwertige Lebensmittel für Dorf und Stadt, werten die Böden auf und ermöglichen ein selbstbestimmtes Leben.

Superfoods für den Weltmarkt

AlgenIn einem aus fünfhundert Kilometern Glasröhren bestehenden Photobioreaktorsystem produziert ein Unternehmen in Sachsen-Anhalt Mikroalgen für den Lebensmittelmarkt, für die Futtermittel- und die kosmetische Industrie. Im Nordwesten Sachsen-Anhalts, unweit der altmärkischen Kleinstadt Klötze, erfüllt das Unternehmen Roquette Klötze GmbH & Co. KG Kundenwünsche aus Europa, Asien und Amerika.

Am Sterbebett des Kapitalismus

How will Capitalism endWolfgang Streeck, em. Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln, meint, dass der Kapitalismus an den von ihm selbst produzierten Widersprüchen implodieren wird: der Umweltkrise, der Polarisierung von Arm und Reich, der zunehmenden Verschuldung. Er wird am Mangel an GegnerInnen zugrunde gehen, die ihm in der Vergangenheit immer die Reformen abgerungen haben, die das Überleben des Systems sicherten. Sahra Wagenknecht hingegen meint, als Vertreterin der LINKEN, dass es sehr wohl potente Gegenkräfte und dass es einen Weg jenseits des nackten Neoliberalismus gibt. Statt Implosion also – Transformation.“

Gibt es in Europa Sprechverbote?

weisheitDie von Forschern der Uni Leipzig durchgeführte Studie "Die enthemmte Mitte" zeichnet ein dramatisches Bild von Fremdenfeindlichkeit in Deutschland. Klaus Schroeder, Extremismusforscher an der Freien Universität Berlin, kritisierte im DLF die methodischen Grundlagen der Studie. Die Fragen seien häufig suggestiv gestellt, die Untersuchung insgesamt sei von Interessen geleitet und völlig überzeichnet.

Grundeinkommen ist nicht genug

Albert Wenger ist einer der wichtigsten US-Investoren und Partner der Risiko-Kaptalfirma Union Square Venture. Er ist gebürtiger Deutscher und Partner beim Risikokapitalfonds Union Square Ventures in New York. Die Firma verwaltet ein Vermögen von rund 1 Milliarde Dollar und investiert in zukunftsgerichtete Unternehmen wie Twitter, Zynga oder Tumblr. Wenger beschäftigt sich nicht nur mit den Folgen der Digitalisierung für den Arbeitsmarkt. Er ist auch ein grosser Befürworter des bedingungslosen Grundeinkommens. Das Grundeinkommen sei allerdings nur eine von drei für die Zukunft wichtigen Komponenten.

Vom Wissen zum Handeln

factor-yEigentlich wissen die Menschen inzwischen genug, um vom Wissen zum Handeln zu kommen und den Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft mit weniger Ressourcenverbrauch voranzutreiben. Mit Nudging, dem erinnernden Anstubsen, mit transformationalen Produkten und disruptiven Methoden, mit Info-Apps und Self-Measuring-Tools steht den meisten ein ganzes Arsenal an Handlungshilfen zur Seite. Erleichtern sie die Transformation durch spielerischen Umgang oder sind sie Spielerei mit Rebound-Effekten?

Top 10 Grassroots Movements

grassrootsSHIFT HAPPENS - Waiting for political change to come about once every few years at election time is not only frustrating, but is an almost sure-fire way of ensuring that the changes you really want don’t get delivered within the time frames that are necessary. If we really want to see change, then to paraphrase Gandhi, we have to be the change. Grassroots movements offer up a multitude of creative and inspiring ways for ordinary folks to get involved in changemaking, both from the bottom up, and as a conversation space through which we can come to terms with our own power to make a difference.

Don´t call them HIPSTER

HipsterKann der Hipster die Welt retten? Ein neues Buch vom Ökonomen Douglas McWilliams "Flat White Economy" legt nahe, dass sogenannte Hipster und das Ökosystem rund um sie die Zukunft des britischen Wohlstands darstellen. Sie sind nicht nur grüner und weit ethischer als der Rest von uns, sondern die Branchen in denen sie arbeiten, treiben unsere Wirtschaft. Es ist einfach die Bärte, Tattoos und die Gebraucht-Fahrräder von East London zu verspotten, doch diese Flat Economy wird bleiben. Ed Cumming über die Revolution, die England verändern wird.

Postwachstum - Degrowth

DeGrowthDegrowth ist zunächst eine Kritik des bestehenden Gesellschaftsmodells, das auf Fortschrittsdenken und Wirtschaftswachstum basiert. Die Erkenntnis, dass es auf einem endlichen Planeten kein unendliches Wachstum geben kann – auch kein unendliches Wirtschaftswachstum – ist nicht neu. Sie wurde bereits in den 1970ern breit diskutiert, als Umweltschäden immer deutlicher sichtbar wurden und viele junge Menschen nach 1968 den Sinn des Immer-mehr-Anhäufens grundlegend in Frage stellten. Die »Lösung« dieser ersten Welle von Wachstumskritik wurde in den späten 1980er Jahren mit der Formel der »nachhaltigen Entwicklung« und später des »qualitativen Wachstums« sowie der »ökologischen Modernisierung« gefunden.

TrendWebseiten

Trends, Produktinnovationen, Technologie, Nachhaltigkeit, Green Economy, Reports und Hintergründe...

 

 

 

 

We need to understand the process of change, so that we can influence it, says James GoodmanWhy it’s worth thinking in trends

Pressures on Land - Rise in Religion - Hyperconnectivity - Environmental Impacts of Climate - Change - Global Economic Shifts - Heading for 10 Billion - Global Governance - Emerging Civil Society - Perceptions of Science and Technology - Rise of Non-Communicable Diseases - The Informal World - Ubiquity of Data - Feeding the World - The Energy Transformation - Increased Mobility - Dealing with Climate Change - Pollution - Water Scarce World - Ecosystems in Decline - Resource Scarcity - Increasing Inequality - The Growing Middle Class - Shifting Trade Patterns - Ageing World - Migration - The Female Century - Urbanisation - Empowered Consumers - Business in Society - Geopolitical Instability - Healthcare - From Cure to Prevention - Augmented Humans - Smart Everything - Educational Access and Quality - Biotech Frontiers - A Changing Workforce - Circular Economy - Distributed Manufacturing

 

 

Grundwerte in Unternehmen und Gesellschaft im Wandel

SimplifyDer Kampf um die Werte unserer Gesellschaft bestimmt derzeit die Schlagzeilen. Sei es in der Ukraine und der Türkei, sei es bei der deutschen Debatte um die AfD, um das Internet oder unsere Privatsphäre. „Beklagen Sie auch, dass in unserem Land die guten alten Werte verfallen? Dann teilen Sie eine Fehleinschätzung die gefährlich ist für Ihr Unternehmen und unser Land!“

Unternehmensführung der Zukunft

Neustart der WirtschaftWie kann eine leichte Verschiebung im aktuellen globalen Leadership-Ansatz unsere globale Wirtschaft erheblich ändern? Für immer? Das aktuelle globale ökonomische Modell konzentriert sich auf einen gewinnorientierten wertorientierten Ansatz, stützt sich auf den Wettbewerb und führt zu signifikanten globalen Ressourcenverbrauch. Das zukünftige globale ökonomische Modell konzentriert sich auf einen Menschen getriebenen Grundwerte-Ansatz, verschiebt sich auf die Zusammenarbeit und führt zu gemeinsamen globalen Ressourcenverbrauch.

factory Themenheft > Sisyphos

factory magazinWo stehen wir in Sachen Nachhaltige Entwicklung? Fragt man Nachhaltigkeitsaktivisten und -wissenschaftler, erhält man oftmals nüchterne Fakten – und erklärte Enttäuschung über das bisher Erreichte. Was so enthusiastisch in den 1990er Jahren als anschlussfähiges globales Gerechtigkeitsprojekt gestartet war, hat davon, so scheint es, nur wenig erreicht. Nachhaltig wirtschaftend, also ökonomisch, ökologisch und sozial gerecht, arbeiten nur wenige Tausend Unternehmen in Deutschland – global sieht es nicht anders aus.

Real World Web Report

psfkThe Real World Web report in collaboration with iQ by intel identifies 10 trends and three major themes living within the internet of things that point to the role internet-enabled technologies will play in connected ecosystems of the future, and their effect on consumer behaviors and lifestyles.

Studie: Unternehmenswerte werden nicht gelebt

Photo: © Dietmar Rabich, rabich.deMit 86 Prozent hat eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen Leitbilder definiert, an denen sich die Mitarbeiter im Berufsalltag orientieren sollten. Doch in sechs von zehn Fällen finden die Unternehmenswerte im Berufsalltag gar keine Beachtung. Das interne Miteinander beschreiben die meisten Arbeitnehmer aber positiv. Dies sind Ergebnisse der Studie „Unternehmenskultur und Unternehmenswerte“, für die im Frühjahr 2014 insgesamt 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt wurden

Macht oder Ohnmacht? Wirtschaft + Politik

Photo by WilfredorDie Antiglobalisierungsbewegung habe in gewisser Weise die Hoffnung verloren, durch Demonstrationen politisch Einfluss nehmen zu können. Der Protest richtet sich immer gegen große Konzerne, gegen die Homogenisierung. Roger Willemsen weiß, was da los ist mit den Globalisierungsgegner. Er hat vor sieben Jahren den Gegengipfel in Heiligendamm moderiert - gemeinsam mit Sarah Kuttner - vor 80.000 Leuten. "Da war die Bewegung politisch und stark personalisiert mit Herbert Grönemeyer oder Bono von U2. Heute bleibt das aus.

Deutsche Mentalität, Startups + Wirtschaft

Jens Fersterra photocircleInnerhalb weniger Tage gibt es wie auf Kommando Berichte über die Startup Szene in Deutschland, und speziell über den Standort Berlin. Wieder mal wirft das ein Licht auf die Unterschiede zu anderen Ländern in Hinsicht Kultur und Mentalität. Dabei war Berlin gerade über diese begrenzte Sichtweise hinausgewachsen, wenigstens in der Aussenwahrnehmung. Nur die Deutschen selbst reden sich wieder klein, wenn auch einige Fakten nicht zu ändern sind. Dazu zählt der Zwang zur Internationalisierung und notwendige Grössenordnung der Zielgruppen, die z.B. in Silcon Valley national und international dem deutschen Standort weit voraus sind.

REX = the Relationship Economy eXpedition

jerry michalskiREX is a cohort of corporate leaders working together to navigate the massive wave of change breaking over us now. The Consumer (Mass-Market) Economy peaked in the 1970s and 80s, when a small number of companies and media channels controlled the narrative of the “good life” by sending streams of messages to consumers – messages the senders didn’t expect many replies to.

Top Sustainable Business Trends

Joel MakowerGreenBiz has just come out with its seventh annual State of Green Business Report, which pulls no punches in terms of bad news. The raw numbers are nothing to shout about, some important metrics are flat or even declining. However, GreenBiz sees plenty of cause for optimism in several significant areas that are not quantified.

Studentenkonferenz: Nachhaltiges Wirtschaften ist angesagt

WFI Dialogue on Sustainability 2013130 Teilnehmer bei größter deutschen Nachhaltigkeitskonferenz für Studenten in Ingolstadt. Mit seinem eigenen Handeln die Verantwortung für nachfolgende Generationen zu übernehmen, steckt hinter dem Konzept der Nachhaltigkeit. Dass das Thema auch für junge Leute von Interesse ist, zeigten rund 130 Studenten aus ganz Deutschland bei der Konferenz „WFI Dialogue on Sustainability“ an der Katholischen Universität Eichstädt-Ingolstadt.

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben